Telepathie-Online.de - Informationen über Telepathie

Telepathie

Telepathie (von griechisch τηλε, tele, „fern“ und πθεια, patheia, „Empfindung“ oder „Empfänglichkeit“) bezeichnet die Fähigkeit, Information von einem Menschen zu einem anderen Menschen oder einer Wesenheit, einem Baum, Stein, Naturgeist ohne direkt sinnlich (optisch, akustisch, taktil, geschmacklich, oleofaktorisch) wahrnehmbare Einflussnahme oder mit heutigen Mitteln physikalisch messbare Wechselwirkungen zu übertragen.

Telepathie wird auch Gedankenübertragung genannt. Der Sender tritt mit dem Empfänger mittels Gedankenkraft in Kontakt. Eine spezielle Form ist das so genannte Channeling, bei dem ein Mensch Informationen, die er von einem Wesen empfängt, verbal oder schriftlich weitergibt.

Telepathie gehört zu den Phänomenen, die von der Parapsychologie untersucht werden.

Telepathie ist bis heute nicht wissenschaftlich nachgewiesen worden. Als eine physikalisch begründbare Grundlage direkter Telepathie könnte die wechselseitige Beeinflussung der Magnetfelder der Gehirnströme zweier dergestalt kommunizierender Individuen in Erwägung gezogen werden. Diese Felder sind äusserst schwach. Bislang konnte nur die bewusste Beeinflussung dieser Felder mittels Gedanken (Medizintechnik), in keiner Weise aber der umgekehrte Weg, die gezielte Beeinflussung von Gedanken mittels externer Felder selbst moderater Stärke, nachgewiesen werden. Auch die Quantenphysik weist nach heutigen Wissenstand keinerlei Erklärungsmöglichkeiten für eventuelle telepathische Vorgänge auf.


Telepathie zwischen Mensch und Tier ("Tierkommunikation")

Als Tierkommunikation wird eine angebliche telepathische Kommunikation zwischen Mensch und Tier bezeichnet. Menschen, die behaupten, diese Form der Telepathie auszuüben oder zu lehren, werden manchmal als "Tierkommunikatoren" bezeichnet.
In der Tierkommunikation geht man davon aus, dass sich Menschen und Tiere telepathisch unterhalten können und prinzipiell jeder Mensch und jedes Tier diese Fähigkeit von Natur aus mitbringt. Die telepathische Kommunikation kann – je nach Vorliebe/Talent/Übung des Menschen – mit einem oder mehreren Sinnen wahrgenommen werden. Tierkommunikatoren verstehen sich auch als Dolmetscher zwischen Mensch und Tier. Tierkommunikatoren beschäftigen sich meist mit Haustieren oder Tieren in Gefangenschaft. Aber auch der Kontakt zu wildlebenden Tieren soll möglich sein.
Telepathische Kommunikation mit einem Tier ist Thema in dem Thriller Der Affe im Menschen von George A. Romero.

Tests

Zum Teil wird für Tests der so genannte Teleblitzer eingesetzt, der das Senden erheblich verstärken soll. Dieser besteht aus einem in bestimmter Frequenz blitzenden Leuchtpult, auf das man die zu sendenden Symbole legt. Durch das rhythmische Blitzen wird das Gehirn angeblich zu hoher Konzentration auf das Symbol angeregt, womit der Gedanke dann stärker ausgesendet werden soll. Die Empfängergruppe in einem Nebenraum macht lediglich ihren Geist ‚von Gedanken frei‘ und beobachtet, was einfällt. Am Ende werden die Ergebnisse verglichen.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Telepathie aus der freien Enzyklopädie
Wikipedia
und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

© 4D Media GmbH